LESS IS MORE – ORGANIC HAIRCARE

Gemeinsam entwickeln die Chemikerin Dr. Doris Brandhuber und der Friseur Hannes Trummer Less i s More. Im direkten Kundenkontakt entsteht eine Palette an Bio-zertifizierten Pflege- und Stylingprodukten. Dabei trifft Funktionalität auf Einfachheit, Schönheit auf Gesundheit und Ethik auf Ästhetik. Die Chemikerin setzt mit innovativen Rezepturen ausschließlich auf natürliche Inhaltsstoffe. Diese werden sorgfältig nach Wirksamkeit, Reinheit und optimaler Haut- und Umweltverträglichkeit ausgewählt. Die Ingredienzen sind aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen, soweit verfügbar aus kontrolliert biologischem Anbau, sowie vollständig und rasch biologisch abbaubar. Reinste ätherische Öle tragen zu Funktionalität, Wohlbefinden und Genuss bei.

Session- und Salon- Stylisten, internationale Presse und KundInnen aus aller Welt schätzen die mehrfach ausgezeichneten Produkte für ihren nachhaltigen und zugleich exklusiven Anspruch.

Die Geschichte

HANNES TRUMMER eröffnet 2005 einen kleinen Friseursalon mit großen Ambitionen im Zentrum von Wien. Nach mehreren erfolgreichen Jahren als Artistic-Director und Staff-Trainer bei einer renommierten internationalen Friseurkette, schafft er mit diesem Salon die erste Realisierung des Less is More-Konzepts: reduzierte Architektur – puristische Deko – eine Konzentration aufs Wesentliche. In diesen vier Wänden zählt der Stil des Kunden und sein Spiegelbild. In ruhiger, harmonischer Atmosphäre f inden sich Raum und Zeit damit mit technischem Know-how und Feingefühl für Ästhetik der persönliche Geschmack des Kunden umgesetzt werden kann. Die Zeit ist reif für eine Ausweitung des Konzepts, als DR. DORIS BRANDHUBER, Chemikerin und Aromatherapeutin, seinen Weg kreuzt. Im Zuge ihrer universitären Ausbildung und Forschungstätigkeit hatte die Naturwissenschafterin die Biomimetik zu ihrem Spezialgebiet gemacht – ein interdisziplinärer Bereich, der sich Aufbau und Funktionsweisen der Natur zum Vorbild nimmt, um systematisch Produkte von gänzlich neuem, optimierten Nutzen zu generieren. Als Chemikerin weiß sie über die Zusammensetzung moderner Kosmetik genau Bescheid. Die intensive Befassung mit Gesundheits- und Umweltaspekten konventioneller Salonprodukte führt das Duo zur klaren Entscheidung, diese der Haut und der Umwelt nicht zumuten zu wollen. Um dem Less is More-Anspruch an eine gesunde und ehrliche Haarkosmetik bestmöglich gerecht zu werden, liegt die Konsequenz nahe, eigene Rezepturen zu kreieren. So lässt die promovierte Chemikerin, die zwischenzeitlich als Umweltreferentin tätig gewesen war, ein Forschungsstipendium für Yale sausen, um sich der Entwicklung einer eigenen Linie zu widmen.

Ein gemeinsames Ziel: gesunde und ehrliche Haarkosmetik

Vor Ort im Less is More-Salon richtet sie eine erste Produktionsstätte ein. Im direkten Kontakt zum Verbraucher reift eine Palette an Pflege- und Stylingprodukten heran. Der gezielte Einsatz reinster ätherischer Öle optimiert die Funktionalität der Produkte und verfeinert deren Effizienz. Höchste Effektivität, Wohlbefinden der AnwenderInnen und Respekt vor der Umwelt sind gleichermaßen Anspruch wie Ergebnis der Produkte von Less is More.

Zu den Produkten